20190312_172336

digitalwunder.io auf der Internet World

Unser Team ist ja schon im Büro ein Herz und eine Seele. Das potenziert sich in’s Unermessliche, wenn man uns auf 300+ Messestände und Drinks loslässt. Den großen Gefühle unseres Messebesuchs haben wir deswegen einen Eintrag in unser Tagebuch gewidmet.

Liebes digitalwunder.io-Tagebuch,

Heute bekommst du einen ultrageilen Eintrag. Wir haben uns nämlich aus unserem semi-aufgeräumten Büro getraut und einen überaus produktiven Ausflug auf die Internet World Expo 2019 gemacht. Und zwar das ganze Team: Bruno, Michi, Katti, Tobi und Maxi. Damit wir so richtig viel Energie für Internetmenschen haben - die erzählen nämlich gerne lang und breit von sich, wenn sich mal die Gelegenheit bietet - haben wir erst mal eine Grundlage geschaffen. Essen. Viel. Und vielleicht gab’s auch ein bisschen Sekt.

Nach einer kleinen Irrfahrt im Shuttlebus haben wir es dann auch auf die Messe geschafft, wo sich unser Team binnen von 45 Sekunden unfreiwillig in zwei Gruppen aufgeteilt hat. Egal, so kann man mehr Fläche abdecken. Wir sind ja hier zum arbeiten..

Bier, Kugelschreiber und Müsliriegel

Team Bruno hat erstmal mit erstaunlicher Treffsicherheit den ersten Stand mit gratis Bier anvisiert. Tschechisch und herb. Das Bier und der Stand.

Team Michi war auf ebenso versiert, allerdings eher hinsichtlich sinnvoller Gesprächspartner. Erstmal waren die Jungs von Spryker dran. Hier werden für den B2B- und B2C-Bereich digitale Modelle entwickelt, um Kunden besser zu erreichen. Ziemlich geiles Konzept, Zusammenarbeit nicht ausgeschlossen.

Zwischendrin haben wir uns immer mal reichlich an den gratis Müsliriegeln und Kugelschreibern bedient. Und an einem nicht-gratis Tegernseer - aber ein kleines.

Das Nützliche und das Angenehme..

Dann haben wir noch das Team um Channable belästigt. Rein fachlich natürlich. Und deren Datenfeed-Management-Tool ist derart cool, dass wir uns vielleicht auch hier eine Zusammenarbeit gönnen werden.

Wundersames Tagebuch, wenn du denkst, dass der Tag auf der Messe jetzt schon vorbei ist, liegst ultra daneben! Na gut, die Ausstellung war dann schon vorbei, aber wir haben gleich mal ein Teamevent hintendran gehängt, um uns von dem Marathon durch 350 (!) Ausstellungsständen zu erholen.

Teamevent vom Feinsten

Zum Glück denken wir immer mit. Vielleicht nicht über sinnvolle Sachen, aber wir hatten alle eine ganz klare Vorstellung, wie unser Teamevent aussehen soll. Nämlich sitzend und trinkend.

Durch absoluten Zufall haben wir einen Stand (wir haben uns den ja nicht tagsüber ausgesucht und sind dann extra zurück gegangen) gefunden, der großartige Drinks und noch viel mehr Müsliriegel verteilt hat. Es gab Corny, Wodka-Mate, Gin Tonic, Haribo, Carlsberg und vieles mehr! Und mit einzwei Getränken intus kommt man dann ziemlich leicht in’s Gespräch mit anderen, zugegebenermaßen nicht mehr ganz nüchternen, Kollegen und Kolleginnen.

Shopwaregirls wissen, wie man feiert

Wie bitte? Nicht dein Ernst, Tagebuch. Du denkst, dass eine Messe nicht der passende Ort für ein feuchtfröhliches Teamevent ist? Dann bist du ein wenig blöde. Denn wenn das Internetvolk mal aus seinen, von Bildschirmen spärlich beleuchteten, Löchern kriecht, dann muss sich das auch lohnen. Und da kommen unsere Freunde von Shopware ins Spiel. Die haben eine krasse Party an ihrem Stand organisiert. Und zwar vom allerfeinsten: DJ, Blinke-Disco-Licht, Cocktails und vegetarische Currywurst. FOR FREE! Aber mal Spaß und Party bei Seite. Mit Shopware haben wir auch schon einige Male Online Shops gebastelt.

Bedingt produktiv, aber wundervoll

Nach etwa 10 Stunden auf der Messe, 10 km Fußmarsch und 10 Getränken pro Nase haben wir uns mal auf den Heimweg gemacht - mit den Öffentlichen versteht sich. Ein bisschen Schlaf musste dann schon noch sein, am nächsten Tag hatten wir nämlichen Teamshooting. Und man will ja nicht fertiger als ohnehin aussehen. Spoiler: wir sahen ein klein wenig fertig aus. Hat sich aber gelohnt, weil wir schon ein ziemlich krass cooles Team sind.

digitalwunder.io 4 eva!